Petra Seitz

Systemische Therapie und Beratung/PEKiP/Familienteam

Was ist systemisch?

Die systemische Therapie ist ein weitgehend eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren dessen Fokus auf dem sozialen Kontext bei Störungen und Problemen liegt.

Sie verfügt über eine Vielzahl von praktischen Methoden und Anwendungsbereichen und wird in der Arbeit mit Einzelnen, Paaren, Familien und Gruppen angewandt.

Therapeutische Interventionen zielen darauf, Muster deutlich werden zu lassen, Ressourcen zu aktivieren und Handlungsmöglichkeiten der Beteiligten zu erweitern.

 

 

Durch verschiedene Methoden wird versucht Situationen zu schaffen, mit deren Hilfe die Klienten ihre Ressourcen aktivieren können, um in Selbstorganisation zu ihren Zielen gelangen zu können.

Schwerpunkt der systemischen Therapie ist dabei die Fokussierung auf die Lösungsfindung statt auf eine Problemtrance wie in manch anderen Therapieverfahren!

In der praktischen Umsetzung wird dabei der Klient als Experte seiner selbst gesehen und wertschätzend begleitet auf dem Weg zu seinem individuellen Ziel.